Mein Bundesliga-Tipp

Als ich heute früh in meiner Lieblingsbäckerei “Seel” [1] die beiden Verkäuferinnen fragte, warum morgen so ein toller Tag werde, kamen jede Menge Antworten (“Du hast Urlaub?”; “Du wirst Vater?”; “Du kriegst ne Steuerrückzahlung?”), aber nicht die eine richtige: Morgen fängt die Bundesliga wieder an! Es wird also höchste Zeit für meinen Saisontipp:

  1. Bayern: Nach dem enttäuschenden 7. Platz nach der Hinrunde wird Hitzfeld entlassen und durch Thomas Doll ersetzt (s.u.), der die Mannschaft an die Tabellenspitze führt.
  2. Werder: Ich sag nur ein Wort: Torschützenkönig Sanogo!
  3. HSV: Rafael van der Vaart spielt eine grandiose Saison mit 17 Torvorlagen auf Zidan und wechselt danach für 25 Millionen zum Aufsteiger TSG Hoffenheim.
  4. BVB: Pendant zu Bayern: Nach der Hinrunde auf Abstiegsplatz, Doll geht in einem Tausch mit Hitzfeld zu Bayern, ab dann flutscht es.
  5. Schalke: Einziger Trost – Nicht schon wieder Vize.
  6. Leverkusen: Die erste Saison ohne Brasilianer im Team seit der Erfindung von Aspirin und LSD – das kann ja nix werden.
  7. Stuttgart: Der VFB stellt einen neuen Unfair-Play-Rekord auf; allein Meira wird viermal vom Platz gestellt. So klappt es nicht mit der Titelverteidigung.
  8. Nürnberg: Der Club steht am 29. Spieltag noch auf nem Champions-League-Platz, doch dann schmeißt Präsident Roth Trainer Hans Meyer raus, weil er dessen Popularität nicht mehr erträgt. Der Absturz folgt prompt.
  9. Hannover: Benny Lauth schießt im zweiten Spiel 3 Tore als Joker, danach kommt aber nicht mehr viel.
  10. Hertha: Zu Hertha fällt mir noch nicht mal eine Pointe ein.
  11. Karlsruhe: Bester Aufsteiger, nicht zuletzt weil das Stadion in den Weihnachtsferien in “Winnie Schäfer Gedächtnis Arena” umbenannt wird.
  12. Frankfurt: Albert Streit zettelt schon am 3. Spieltag ebenselben mit Mahdavikia und Takahara an, denen er vorwirft, sie würden doch eigenlich viel lieber beim HSV spielen. Stimmung in der Mannschaft ist ruiniert, Funkel schmeißt entnervt die Brocken hin, Eintracht bleibt Mittelmaß.
  13. Bochum: Ohne Gekas wird das nix, fürchte ich.
  14. Bielefeld: Die Arminia schafft das schier Unglaubliche, von Spieltag 1 bis 34 konstant auf Platz 14 zu stehen.
  15. Duisburg: Als Ailton am 9. Spieltag sein erstes Tor schießt, springt er vor Freude auf ein Zebra, wobei er nicht nur dem Vereinsmaskottchen zwei Rückenwirbel, sondern sich selbst auch das Handgelenk bricht. Davon erholt sich der Club nicht mehr.
  16. Cottbus: Energie hat keine Stürmer – erstmals wird mehr als die Hälfte der Saisontore einer Bundesliga-Mannschaft durch Eigentore gegnerischer Spieler erzielt; Trainer Sander läßt dazu extra üben, wie man einen Verteidiger gekonnt und unauffällig ins eigene Tor grätscht.
  17. Rostock: Selbst der verzweifelte Plan von Trainer Pagelsdorf, angesichts der bedrohlichen Situation vor dem 25. Spieltag ein Geheimtraining in Heiligendamm zu veranstalten, scheitert: Demonstranten blockieren alle Zufahrtswege.
  18. Wolfsburg: Am 8. Spieltag überschlagen sich die Ereignisse: Sportdirektor Magath entlässt Cheftrainer Magath wegen Erfolgslosigkeit, woraufhin Geschäftsführer Magath mit hochrotem Kopf den Sportdirektor Magath entlässt und gleich auch noch seinen Rücktritt erklärt. Dummerweise dauert es bis zum 28. Spieltag, bis das Führungsvakuum entdeckt wird – die Spieler hatten klammheimlich Crash-Test-Dummies aus dem VW-Werk auf dem Trainingsplatz gestellt und Medizinbälle drumherum drapiert, um ungestört in Hildesheim einen draufmachen zu können.

So wird das aussehen, im Mai 2008, jede Wette. Wer hält dagegen?
[1] Ganz famose Webseite übrigens, allein die Fotos im Presseteil

Dieser Beitrag wurde unter HSV und anderer Sport veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten auf Mein Bundesliga-Tipp

  1. Maddin sagt:

    Allein die Spekulation über das Abschneiden Hertha BSCs war riesig! Sehr genialer Artikel, musste mich mehrmals vor Lachen unter meinem Schreibtisch hervorziehen! Aber mein Saisontipp für den Meistertitel ist auch Bayern München. Denn nach der kurzfristigen Verpflichtung von Burghausen-Keeper Riemann steht in allen 34 Bundesligapartien hinten die 0 und vorne ballern sich Ersatzsturm Van Buyten und Bernd Dreher in die Herzen der Fans!

  2. marc sagt:

    hmmm… der hsv steht irgendwie so unnatürlich weit oben… ;-) )

  3. Sabine sagt:

    Und das hast Du alles den Verkäuferinnen erzählt???

  4. Jan Schmidt sagt:

    Sabine: Ja, nachdem ich den dritten Espresso runtergestürzt hatte, gingdasauchallesganzfix! :)

  5. Pleitegeiger sagt:

    *gg* Feine Saison-Vorschau! Da kann ich mir ja meine fast sparen, das ist schwer zu toppen… :-)

  6. Pingback: 36 degrees.de

  7. Al Gore sagt:

    Rot wie Blut und weiß wie Schnee… so ist unser F-C-B!!! Bayern stellt nach der Herbstmeisterschaft den Spielbetrieb ein, um die Spieler für die EM zu schonen und ihnen die nötige Erhlung zu verschaffen.

  8. paule sagt:

    ach wie schön herr schmidt! und würde meine neueste version vom newsfox dein blog nicht immer noch boykottieren, dann hätt ich schon gestern drüber lachen können ;) mist, woran liegts bloß diesmal wieder…..

    auch schön passend zum thema: die trikot-tabelle auf jetzt.de

    von wegen nur frauen würden die leibchen nach ästhetischen kriterien bewerten ;) der glubb kommt sogar sehr gut weg, am reizendsten find ich die idee mit den stuttgart-spielern im schrank!

  9. Lattenjupp sagt:

    Könnte in etwa so hinkommen, spontan fallen mir aber zwei Dinge ein, die garantiert anders laufen werden :-)

    1. Bayern wird natürlich Meister, jedoch wird Hitzfeld nicht entlassen, weil er nach der Hinrunde nur Siebter wurde. Damit sind Uli & Co noch zufrieden, schließlich spielen die Bayern erfrischenden Offensiv-Fußball. (viele Spiele gehen unglücklich mit 3:4 verloren). Nein, im Wintertrainingslager kommt es zu einem Eklat, da Ribery Zahnpasta auf die Türklinke von Hitzfelds Hotelzimmer schmiert. Dieser ist daraufhin beleidgt und stellt die Bayern-Bosse vor die Entscheidung “Ribery oder ich”.

    Poldi wechselt übrigens zur Winterpause zurück nach Köln, da ihm bei Bayern mittlerweile sogar Amateur Sandro Wagner den Rang abgelaufen hat. Köln steigt trotz (oder gerade wegen) Daum und Poldi wieder nicht auf.

    2. Der HSV wird nur Vierte. Nach einer famason Hinrunde wechselt van der Vaart nach Madrid und spielt fortan mit Metzelder, Schorsch (dieser Herthe-Bubi) und Pander (kam von Schalke) für die zweite Mannschaft der Königlichen. Als Trainer für die Zweite wird Magath verpflichtet. Der kann ja gut mit Jungen Spielern.

  10. MUslar sagt:

    Bald werden wird Bobbycar ganz zärtlich Mini-Drogba nennen ,-)

  11. MUslar sagt:

    Huha…ich drücke euch mal die Daumen, das vdV nicht wechselt…

  12. Pingback: Würzblog

  13. paule sagt:

    also ich würd dem herrn vdV mal aufn kopp hauen. das is ja wohl unter aller sau was der da durchzieht. oder ma spielt den film “fußball ist unser leben” nach :) ganz großes kino und trainer-lehrfilm!

  14. Roland sagt:

    LOL – selten so gelacht! 1a geschrieben!

    …falls es erlaubt ist ein Hinweis in eigener Sache:

    Ich schreibe gerade an meiner Diplomarbeit zum Thema ” Der Weblog als Kommunikationsinstrument: Corporate Blogging in Unternehmen” und habe eine Umfrage am Laufen; es wäre schön wenn Du dran teilnehmen würdest!

    Der Link zur Umfrage:
    http://web210.sv10.net-housting.de/limesurvey/index.php?sid=14293&lang=de

    Vielen Dank und Gruß
    Roland

  15. Pingback: Würzmischung #9 / Sehr sportfreundlich | Würzmischung